Red' nicht, tu es!

Das Pössl-Sinnlos-Fach

Bei uns ist der Gaskasten links hinten unterm französischem Bett, die Heizung links vorne unter dem Bett und dazwischen ein Fach mit einem Deckel.

Nun hat es der weise Ratschluss bei Pössl für angebracht gehalten, diesen Deckel nur dann öffnen zu können, wenn das Bett weg ist.
Allerdings, wenn das Bett weg soll, wird es genau dahin verfrachtet (hochgestellt), wo sich dieser Deckel befindet! Also kommt man dann trotzdem nicht dran! Dazu müsste man die Matratze und den Lattenrahmen auf das rechte Bett legen, dann ganz ganz lange Arme machen, den Deckel des Faches öffnen…

…und dann kommt man trotzdem nicht an den Kram, den das Fach ist ca. 90cm tief. Reinschauen kann man auch nicht, außer man klettert über die gestapelten Matratzen/Lattenrost drüber.

Hurra, die Sinnlosigkeit dieser Konstruktion ist kaum zu überbieten. Kurzum, ein toter Stauraum. Also muss da seitlich eine Öffnung rein, damit ein Zugang vom Kofferraum aus möglich ist. Folglich: Ritze, ratze, sägt ne Lücke in die…

Kurzum, mit Stichsäge und ein wenig Willen wurde dort seitlich ein Loch gesägt, wie nachfolgend zu sehen.

Nun kann man auch bei geschlossenem Deckel und wenn das Bett drauf ist wenigstens durch den Kofferraum an das Fach.

Ich wollte noch eine Tür davor machen, aber die häusliche Rennleitung hat entschieden, dass dort keine Tür sein soll!
Der Grund ist simpel: In diesem Fach sind zusätzliche Bettdecken verstaut (für unsere Enkel) und so ist gewährleistet, dass sie nicht stocken können, weil damit auch ausreichend Belüftung vorhanden ist. Evtl. kommen noch zwei Gummistrapse davor oder ggf. eine Stoffabdeckung, die mit Tenax-Knöpfen befestigt wird. Das wird die Zeit weisen.

Nun, auch so muss man in den Kofferraum krabbeln, um an da Fach zu kommen, aber man muss das Bett nicht mehr zerlegen.

Vielleicht noch ein Hinweis:
Der Türausschnitt wurde auf der Rückseite rechts sowie an der Türunterkante mit einer 2 x 2cm starken Buchenholzleiste verstärkt.

(Visited 124 times)