Red' nicht, tu es!

Fiat Ducato bis 2014 Scheibenabläufe vergrößern

Der Fiat Ducato hat unter der Frontscheibe wo die Scheibenwischer sind, eine Plastikverkleidung, in der auch die Scheibenwischerdurchführungen sind.

Bei meinem Ducato ist das dreigeteilt:

  • Links eine kleine „Wanne“ mit einem kleinen Ablauf, der ca. 4mm Durchmesser hat. Von dort aus geht ein 8mm Schlauch ein Stück nach unten oberhalb des Kotflügels. Das funktioniert, solange das Miniloch nicht verstopft ist und der Larifari-Schlauch nicht geknickt ist, also rund 2 Tage nach dem Neukauf. Auch Reinigen bringt Besserung nur bis zum nächsten Regen. Das bleibt wieder das Wasser drin stehen und der Dreck sammelt sich.
  • Rechts ist es genauso, allerdings ist dort auch die Scheibenwischerwelle. Die sethe dann immer im Modder und vergammelt. Das grenzt an geplante Obsoleszenz.
  • In der Mitte ist ein großer Ablauf, dessen Durchmesser rund 4cm beträgt, nicht verstopft und das Wasser am Motor vorbei nach unten ableitet.

Also müssten links und rechts die Abläufe vergrößert werden und dickere Schläuche gelegt werden. Auf dem Bild einer der entfernten Abläufe, in diesem Fall von der Fahrerseite.

Um da dran zu kommen, macht es Sinn, den Scheinwerfer auszubauen. Weiter unten ist es kurz erklärt.

Die linke „Wanne“ sieht so aus, wenn der Ablauf verstopft ist. In diesem Fall wurde der komplette Ablauf und Wanne erst vor 3 Wochen gereinigt. Wie man ahnen kann, steht die Scheibenwischerwelle in Modder, wenn es regnet.

Also entfernt man den Gummistutzen mitsamt Schlauch. Dann ist dort ein 10mm Loch zu sehen. Ich habe mir zu diesem Zeitpunkt gespart, es auszuwaschen, weil ich die Drecksuppe nicht auf dem Sicherungskasten haben wollte.

Also aus einem alten Kupferrohr von einem alten Wasserhahnanschluss einen Bogen gemacht und an einer seite ein wenig aufgebördelt. Wenn man den dann einschiebt, kann er nicht durchrutschen.

Dann schiebt man das von oben mit der dünne Serite voran, in das Loch bis es nicht mehr weiter geht. Von oben sieht das dann so aus.

In der Seitenansicht sieht das so aus.

Damit das nicht zurückrutschen kann, kommt erst ein Stück 14er Schlauch drauf und als Ablaufschlauch wird ein 10x2mm-Schlauch verwendet. Dieser hält den dickeren Schlauch und sichert so das Metallrohr.

Der Schlauch wird nach unten geleitet, so dass die Suppe nicht in den Motorraum läuft.


Ausbau des Scheinwerfers

Hier die Schraube entfernen
Dann kann man die Blende mit etwas Kraftaufwand seitlich entfernen, sie ise an 4 Stellen geklipst.
Diese zweit Schrauben komplett entfernen und vorher Position anzeichnen.
Diese zwei Schrauben entfernen und…
…dann nach oben ziehen. Die zweit Clips gehen etwas hart. Dann kann ma das Teil hinten auch aushängen.
Diese Schraube noch markieren und entfernen. Dann kann man den Scheinwerfer mit einem leichten Ruck nach vorne rausziehen. Der Scheinwerfer hat hinten einen Clip, der sich dadurch lösen lässt. Dann den Stecker entfernen und den Scheinwerfer an die Seite legen.

Der Zusammenbau passiert einfach umgekehrt.

(Visited 3 times)